Literatur und Politische Philosophie. Subjektivität, Fremdheit, Demokratie

 

Cover Literatur und politische Philosophie
Cover: Wilhelm Fink Verlag

Welche Rolle kann narrative Literatur für Politische Philosophie und Humanismus spielen? Welches produktive Potential haben Störenfriede und Querköpfe in demokratischen Gesellschaften? Und wie versteht man das heute in Zeiten von Corona?

Autor: Michael G. Festl / Philipp Schweighauser (Hrsg.)
Verlag: Wilhelm Fink Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 330
Preis: 59,00 €
ISBN/ISSN: 978-3-7705-6149-0
Rezensent: Ralf Schöppner

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:
>>> Literatur und Politische Philosophie (Festl / Schweighauser)


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Zähe Tiere – Humanismus, Hoffnung und Corona

 

Bild: Christian-Daum / pixelio.de

Worauf kann man hoffen in dieser herausfordernden Situation, wenn die Hoffnungen an einen Gott oder andere jenseitige Kräfte ausscheiden und man weder überdramatisieren noch in Passivität verfallen will?

Autor: Ralf Schöppner
Erschienen: 03/2020
Seiten: 4 Seiten

 

Lesen Sie den Artikel von Ralf Schöppner als zitierfähiges PDF:
>>> Zähe Tiere – Humanismus, Hoffnung und Corona

Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Yalla, Feminismus!

Die Rezensentin empfiehlt das Buch der promovierten Linguistin, Performance-Rap-Künstlerin und alevitischen Muslimin Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray. Es geht um feministisches Kopftuchsplaining, emanzipierten sexpositiven Rap und Sexismus in der sogenannten Fuckademia.

Autorin: Reyhan Şahin aka Lady Bitch Ray
Verlag: Klett-Cotta
Erschienen: 2019
Seiten: 316
Preis: 22,00 €
ISBN/ISSN: 978-3-608-50427-9
Rezensentin: Tina Bär

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:
>>> Yalla, Feminismus! (Rehan Şahin aka Lady Bitch Ray)


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Heinrich Mann – Zwischen „Macht der Güte“ und „Diktatur der Vernunft“

 

Wir dokumentieren den Vortrag des Autors anlässlich der Präsentation der Reihe Humanistische Porträts am 18. Februar 2020 in der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg, in dem er die humanistische Perspektive in Heinrich Manns Werk und Leben in komprimierter Form zusammenfasst.

Autor: Volker Riedel
Erschienen: 03/2020
Seiten: 11 Seiten

 

 

 

Lesen Sie den Artikel von Volker Riedel als zitierfähiges PDF:
>>> Heinrich Mann – Zwischen „Macht der Güte“ und „Diktatur der Vernunft“


Immer auf dem Laufenden bleiben?
  UNSER NEWSLETTER

Sammelrezension Marx I

 

Marx
John Jabez Edwin Mayal via Wikimedia Commons

Im ersten Teil seiner Sammelrezension zur aktuellen Marxrezeption – Michael Quante, Kurt Bayertz, Iring Fetscher – begrüßt Frieder Otto Wolf das Ernstnehmen des jungen Marx, kritisiert aber auch, dass dessen spätere wissenschaftliche und politische Durchbrüche wegdefiniert würden.

Lesen Sie die Sammelrezension als zitierfähiges PDF:
>>> Sammelrezension_MARX_Bayertz_Quante_Fetscher

 

 

C.H. Beck

Interpretieren um zu verändern
Karl Marx und seine Philosophie

Autor: Kurt Bayertz
Verlag: C.H.Beck-Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 272 Seiten
Preis: € 24,95
ISBN/ISSN: 978-3-406-72130-4

 

 

 

Mentis

Der unversöhnte Marx. Die Welt in Aufruhr

Autor: Michael Quante
Verlag: Mentis Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 115 Seiten
Preis: € 12,90
ISBN/ISSN: 978-3-95743-120-2

 

 

 

Suhrkamp

Marx. Eine Einführung

Autor: Iring Fetscher
Verlag:
Suhrkamp Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 159 Seiten
Preis: € 17,-
ISBN/ISSN: 978-3-518-29855-8

 

 

 


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Im Kern unserer westlichen Kultur: Respekt vor dem Individuum

https://www.pexels.com/photo/nativity-painting-of-people-inside-a-dome-159862/

Angesichts aktueller Debatten über eine „europäische Lebensweise“ würdigt der Autor die Renaissance als eine Epoche, die den Grundstein für die moderne Achtung menschlicher Individualität gelegt habe.

Autor: Urs Aeschbacher
Erschienen: 01/2020
Seiten: 4 Seiten

 

Lesen Sie den Artikel von Urs Aschbacher als zitierfähiges PDF:
>>> Im Kern unserer westlichen Kultur: Respekt vor dem Individium

Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Die Frage nach dem Sinn des Lebens

 

Umschlag Kriza Blaue Reihe
Cover: Felix Meiner Verlag

Die Stärke des Buches, so unser Rezensent, liege in der Beharrlichkeit des Autors, auf einfache Auswege zu verzichten: Kein Zurück vor die Moderne, aber auch keine bloße Individualisierung der Sinnfrage. Damit sei auch die Aufgabe eines modernen Humanismus benannt, der Sinnfragen nicht als Nebensache betrachten sollte.

Autor: Thomas Kriza
Verlag: Felix Meiner Verlag
Erschienen: 2018, Blaue Reihe
Seiten: 336
Preis: 22,90 €
ISBN/ISSN: 978-3-7873-3190-1
Rezensent: Ralf Schöppner

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:
>>> Die Frage nach dem Sinn des Lebens (Kriza)


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

‚Humanismus‘ in der Krise. Debatten und Diskurse zwischen Weimarer Republik und geteiltem Deutschland

 

Cover Humanismus in der Krise
Cover: De Gruyter Verlag

An dem Band beeindrucke sein Materialreichtum, schreibt unser Rezensent. Zu bedauern sei aber die bewusste distanzierende Historisierung, der Verzicht auf aktualisierende Anknüpfungen an Politik und Wissenschaft.

Autoren: Matthias Löwe und Gregor Streim (Hrsg.)
Verlag: Walter de Gruyter Verlag
Erschienen: 2017
Seiten: 335
Preis: 99,95 €
ISBN/ISSN: 978-3-11-055856-2
Rezensent: Horst Groschopp

 

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:
>>> ‚Humanismus‘ in der Krise (Löwe/Streim)


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Lebensgefühle. Wie es ist, ein Mensch zu sein

 

Cover Fellmann Lebensgefühle, humanismus aktuell
Cover: Felix Meiner Verlag

Frieder Otto Wolf kommentiert ausführlich Fellmanns Versuch, eine Philosophie des „Lebensgefühls“ – dessen Grundtenor in der Moderne die Erotik sei – zu erneuern, und sieht einen Mangel an historisch-kritischer Perspektive.

Autor: Ferdinand Fellmann
Verlag: Felix Meiner Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 141
Preis: 16,90 €
ISBN/ISSN: 978-3-7873-3433-9
Rezensent: Frieder Otto Wolf

 

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:
>>> Lebensgefühle. Wie es ist, ein Mensch zu sein. (Fellmann)


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Der ethische Relativismus als Herausforderung für ethische Theorien

 

Cover: Tectum Verlag

Mut zum Relativismus: Der Autor entfalte, so unser Rezensent, ein Verständnis eines ethischen Relativismus, das ein moderner Humanismus unterschreiben könne.

Autor: Florian Braun
Verlag: Tectum Verlag
Erschienen: 2016
Seiten: 296
Preis: 29,95 €
ISBN/ISSN: 978-3-8288-3868-0
Rezensent: Ralf Schöppner

 

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:
>>> Der ethische Relativismus als Herausforderung für die ethischen Theorien (Florian Braun)


Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

1 2 3 5