Verdammt und entrechtet. Stuttgart – Basel – Moskau. 16 Jahre Gulag und Verbannung

 

Cover Strub-Rays
Cover: trafo-Verlag

Vorgestellt wird die Autobiografie einer fast vergessenen Persönlichkeit, Lotte Strub-Rayß, Geliebte und Mitarbeiterin von Friedrich Wolf; ein „erschütternder Bericht“ über Exil, Internierung und Verbannung in der stalinistischen Sowjetunion und Schweigen in der DDR, durchaus im Namen vorgeblich humanistischer Grundsätze.

Autorin: Lotte Strub-Rayß (Autobiographie), Herausgegeben von Konrad Rays
Verlagsort: Berlin
Verlag: trafo-Verlag
Erschienen: 2018
Seiten: 666
Preis: 29,80 Euro
ISBN/ISSN: 978-3864650499
Rezensent: Dieter Reichelt

 

Lesen Sie die Rezension als zitierfähiges PDF:

 

Immer auf dem Laufenden bleiben?  UNSER NEWSLETTER

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.