Weltanschauung

Okt 10 11:49

Humanistische Reflexionen

Ein richtig verstandener Humanismus ist die Antwort auf die aktuelle Unordnung der Welt: Dies ist die zentrale politische These des 2016 erschienenen Bandes „Humanistische Reflexionen“ von Julian Nida-Rümelin. Der Rezensent Ralf Schöppner empfiehlt das Buch, das gedankenreich eine ganze zeitgenössische Philosophie des Humanismus umreiße, die mehr sein wolle als „nur“ Weltanschauung und sich dabei der Frage aussetze, ob sie Humanismus allzu sehr auf eine Philosophie reduziert.

Autor: 
Julian Nida-Rümelin
Verlagsort: 
Berlin
Verlag: 
Suhrkamp Verlag
Erschienen: 
7/2016
Seiten: 
474 Seiten
Preis: 
22,00 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-518-29780-3
Rezensent: 
Ralf Schöppner
Mär 13 12:10

Handbuch Weltanschauungen, Religiöse Gemeinschaften, Freikirchen

Thomas Heinrichs bespricht die Neuauflage des mehr als tausendseitigen Handbuchs der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), herausgegeben von Matthias Pöhlmann und Christine Jahn. Neben 72 Artikeln zu religiösen Gruppen beinhaltest das Handbuch zum ersten Mal auch ein Kapitel zu „Atheistischen und humanistische Organisationen“.

Autor: 
Matthias Pöhlmann und Christine Jahn (Hrsg.)
Verlagsort: 
Gütersloh
Verlag: 
Gütersloher Verlagshaus
Erschienen: 
2015
Seiten: 
1080 Seiten
Preis: 
98,00 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-579-08224-0
Rezensent: 
Thomas Heinrichs
Okt 19 2016

Weltanschauungsgemeinschaften. Begriff und verfassungsrechtliche Stellung

Thomas Heinrichs begrüßt in seiner Rezension das Buch der Juristin Simone Goltz als weiteres Anzeichen für die zunehmende seriöse Beschäftigung der Juristen mit dem Begriff der Weltanschauung und den Weltanschauungsgemeinschaften. Noch mehr begrüßen würde er es allerdings, wenn sich die Bildung juristischer Kategorien dabei nicht immer nur am Muster der Kirche orientieren würde.

Autor: 
Simone Goltz
Verlagsort: 
München
Verlag: 
Herbert Utz Verlag
Erschienen: 
2015
Seiten: 
336 Seiten
Preis: 
44,00 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-8316-4427-8
Rezensent: 
Thomas Heinrichs
Aug 31 2015

Über die Natur der Dinge

Neu übersetzt und kommentiert von Klaus Binder. Mit einer Einführung von Stephen Greenblatt.

Über die Schrift des antiken epikureischen Dichters und Philophen Lukrez „De rerum natura – Über die Natur der Dinge“ wird gesagt, es handle sich hier um eine „Bibel der Sinnlichkeit“, und „Skandaltext der europäischen Kulturgeschichte“. In einer Rezension stellt der Rezensent seine Sicht auf die Neuausgabe von Klaus Binder vor.

Autor: 
Lukrez
Verlagsort: 
Berlin
Verlag: 
Galiani-Verlag 2014
Seiten: 
408 Seiten
Preis: 
39,99 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-86971-095-2
Rezensent: 
Ralf Schöppner
Sep 01 2014

Albert Camus’ philosophischer Glaube an den Menschen

Von den Reflexionen über die Todesstrafe zur Kritik am Christentum

Lob der Unzulänglichkeit – Zur Aktualität von Albert Camus‘ Humanismus
In ihrem im Alber-Verlag erschienen Buch über Camus’ lebenslange Auseinandersetzung mit der Todesstrafe, gibt Stefanie Reichenbach-Klinke einen lesenswerten Einblick in das Gesamtwerk des algerisch-französischen Schriftstellers: Die Todesstrafe war ihm sowohl eine verabscheuenswerte Strafpraxis als auch eine conditio humana: Todesstrafe lebenslänglich. Mehr darüber und was das mit einem zeitgenössischen Humanismus-Verständnis zu tun hat, lesen Sie hier.

Autor: 
Stephanie Reichenbach-Klinke
Verlagsort: 
Freiburg/München
Verlag: 
Verlag Karl Alber
Seiten: 
328 Seiten
Preis: 
39,90 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-495-48636-8
Rezensent: 
Ralf Schöppner
Sep 01 2013

Woran glaubst du eigentlich?

Weltsicht ohne Religion
Autor: 
Rita Kuczynski
Verlagsort: 
Berlin
Verlag: 
Ch. Links Verlag
Seiten: 
192 Seiten
Preis: 
16,90 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-86153-747-4
Rezensent: 
Horst Groschopp
Jun 24 2013

Glauben ohne Christentum

Eine Vision
Autor: 
Gerhard Wimberger
Verlagsort: 
Marburg
Verlag: 
Tectum Verlag 2013
Seiten: 
129 Seiten
Preis: 
14,95 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-8288-3044-8
Rezensent: 
Ralf Schöppner
Mär 30 2012

Weltanschauungsgemeinschaften

Eine verfassungsrechtliche Betrachtung mit Darstellung einzelner Gemeinschaften
Autor: 
Christine Mertesdorf
Verlagsort: 
Berlin u. a.
Verlag: 
Peter Lang Verlag
Seiten: 
800 Seiten
Preis: 
101,20 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-631-57576-5
Rezensent: 
Horst Groschopp
Jul 14 2011

Der Atheismus und seine Geschichte im Abendlande

Hrsg. von Ludger Lütkehaus, 4 Bände im Pappschuber, gebunden
Autor: 
Fritz Mauthner
Verlagsort: 
Aschaffenburg
Verlag: 
Alibri-Verlag
Seiten: 
2000 Seiten
Preis: 
179,00 Euro
ISBN/ISSN: 
978-3-86569-113-7
Rezensent: 
Horst Groschopp
Inhalt abgleichen